Energetisch Optimieren    
 
 
HomeLeistungenLinksReferenzenKontaktDownloadsSitemapImpressum
Wohngebäude

Nichtwohngebäude

 

Auch für Nichtwohngebäude besteht seit dem 01. Juli 2009 die gesetzliche Pflicht bei Verkauf, Neuvermietung oder Neuverpachtung einen Energieausweis auszustellen. Zudem müssen für große, öffentlich zugängliche Gebäude Energieausweise erstellt und im sichtbaren Bereich ausgehängt werden. Die Vorlage des Energieausweises ist seit dem 01.06.2014 gegenüber dem neuen Mieter, Pächter oder Käufer verbindlich geregelt.

Wie bei Wohngebäuden unterscheidet man zwischen dem sogenannten Verbrauchsausweis und dem Bedarfsausweis.

Der Aufwand bei der Erfassung und Berechnung eines Nichtwohngebäude differiert sehr je nach Anzahl der notwendigen Gebäudezonen, der Nutzfläche und der Komplexität der Anlagentechnik (Heizung, Klimatisierung, RLT, Beleuchtungssysteme).  

Die Bedarfsberechnung erfolgt immer mit dem Referenzgebäudeverfahren nach DIN V 18599.


 

 

 

 

 

 

 
News

Tage des Passivhauses in Plauen . 13. - 15.11.2015 Passivhausbewohner öffnen bundesweit Ihre Türen.

BAFA erhöht Zuschüsse. Marktanreizprogramm mit deutlich erhöhter Förderung im Bestand und Neubau!

KfW erhöht Tilgungszuschüsse. Im Programm "Energieeffizient Sanieren" erhöhen sich die Tilgungszuschüsse um 5%.

Kontakt

Sie haben eine Frage oder möchten ein individuelles Angebot?


© 2018 Ing.-Büro Trispel