Energetisch Optimieren    
 
 
HomeLeistungenLinksReferenzenKontaktDownloadsSitemapImpressum
EnEV2009
KfW-Effizienzhaus
BAFA-Vor-Ort-Beratung
Vogtland BAU
MAP gestoppt
MAP freigegeben
KfW - Änderungen 152/430
Energiekonzept 2010
KfW - Einzelmaßnahmen
Vogtland BAU 2011
KfW-Sanierungsförderung
Effizienzhaus-Experten
Passivhausförderung
TAG DER ARCHITEKTUR
BAFA erhöht Zuschüsse
Tage des Passivhauses in Plauen
BAFA erhöht Zuschüsse
KfW erhöht Tilgungszuschüsse
Tage des Passivhauses in Plauen
 
Effizienzhaus-Experten

Um die Qualität bei Energieberatungen und hocheffizienten Sanierungen und Neubauten zu verbessern, haben das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) sowie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und die KfW Bankengruppe vor einiger Zeit vereinbart, zukünftig entsprechende Experten in einer zentralen qualitätsgesicherten Liste zu erfassen. Die Liste wird von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) betreut (http://www.energie-effizienz-experten.de).

Das bedeutet konkret: Nur wer als Experte auf der Liste aufgeführt ist, kann zukünftig Anträge für das BAFA-Förderprogramm zur Vor-Ort-Beratung stellen. Die qualifizierte Liste für Effizienzhaus-Experten löst somit zukünftig die Beraterliste der BAFA-geförderten Vor-Ort-Beratung ("BAFA-Liste") ab.

Die neue Liste wird für den Bereich der Bundesförderung für hocheffiziente Sanierungen und Neubauten gelten. Dies bedeutet für 2012: nur wer als Experte auf der Liste aufgeführt ist, kann zukünftig Anträge für das BAFA-Förderprogramm zur Vor-Ort-Beratung stellen sowie auch die von der KfW geforderte Baubegleitung und Planung für KfW-Effizienzhäuser 40 und 55 durchführen und unterschreiben.

Für die Akzeptanz und die Bedeutung der neuen Liste "Effizienzhaus-Experten" ist es wesentlich, einen Schwerpunkt auf die Prüfung der Qualifikation und der Praxiserfahrung der gelisteten Experten zu legen. Um diese Qualifikation zu kontrollieren, hat die DENA ein dreistufiges Prüfungsverfahren entwickelt:

So müssen alle Experten Nachweise über ihre Grund- und Zusatzqualifikationen erbringen. Die Nachweise werden von der dena überprüft, bevor der Experte in der Datenbank freigeschaltet wird. Zudem müssen alle zwei Jahre die Experten eine sogenannte Rezertifizierung vornehmen und nachweisen, dass sie an einer oder mehreren Weiterbildungen teilgenommen haben. Zusätzlich sind Referenzen über mindestens zwei durchgeführte Energieberatungen oder mindestens eine hocheffiziente Sanierung oder Neubau eines KfW-Effizienzhauses-40 bzw. -55 erforderlich. So soll sichergestellt werden, dass alle gelisteten Experten auf dem neusten Stand der Technik sind und dieses Wissen auch bereits in die Praxis umgesetzt haben.

(Quelle: GEB, Heft 07/08-2011, Artikel "Qualitätsoffensive")

 

 
News

Tage des Passivhauses in Plauen . 13. - 15.11.2015 Passivhausbewohner öffnen bundesweit Ihre Türen.

BAFA erhöht Zuschüsse. Marktanreizprogramm mit deutlich erhöhter Förderung im Bestand und Neubau!

KfW erhöht Tilgungszuschüsse. Im Programm "Energieeffizient Sanieren" erhöhen sich die Tilgungszuschüsse um 5%.

Kontakt

Sie haben eine Frage oder möchten ein individuelles Angebot?


© 2018 Ing.-Büro Trispel